Das Domforum ist parallel zum im Bau befind­lichen Domgang angeordnet und bildet zum benachbartem Fachwerk­haus ist ein eingeschossiger Verbindungsbau, der einen kleinen Vorplatz formt. Das Hauptgebäude des Domforums ist als Pavillon konzipiert. Seine Fassade wird durch das auskragende Dach bestimmt, dass ein „Schaufenster“ zur Stadt bildet. Die stadtzugewandte Halberstadt - Information befindet sich im Erdgeschoss und verfügt neben dem Servicebereich auch über einen Besprechungsraum, eine Küche und zusätzliche Lagerfläche. Das Domfoyer dient dem Empfang der Besuchergruppen für Dom und Dom­schatz. Durch seine Höhe und Ausblick auf den Chor des Domes stimmt es die Besucher auf das bevorstehende Erlebnis ein und beherbergt Seminar-, Bibliotheks- und Ausstellungsräume.