Zwischen historischer Eisenbahnhubbrücke und neuzeitlicher Strombrücke besetzt das neue Wohn- und Geschäftshaus die prominente Position in erster Reihe an der Elbe. Die exponierte Lage zwischen Altstadtsilhouette und Wassernähe, als Blickpunkt in der Perspektive zwischen Stadtparkinsel und Dom, erlaubt den Ausblick in alle Richtungen flussauf- und flussabwärts. Das viergeschossige Gebäude markiert mit seiner gebogenen Form klar die Kanten des städtischen Platzes. Die Kubatur ist ein vielfältig aufgebrochenes Volumen, das Zwischenräume und "gerahmte Stadtausschnitte" erlebbar macht. An den drei dem Wasser zugewandten Seiten kragen große Loggien vor die Fassade und geben einen 180°-Panoramablick frei auf die grüne Stadtparkinsel, den Magdeburger Dom und die Elbpromenade. Baukosten 2,6 Mio. € brutto