Das im schlichten historistischen Stil erbaute Kasernengebäude - heute Haus 4 - wurde 1887 vom Train-Bataillon Nr. 4 bezogen. Bis zum August 2016 wurde es zuletzt durch das Polizeirevier in Magdeburg genutzt. Der viergeschossige, gelbfarbene Klinkerbau mit roten Ziegelbändern stellt im 1. Bauabschnitt der Gesamtmaßnahme einen wichtigen Meilenstein dar und wird nach der geplanten Fertigstellung im Jahr 2020 künftig das Technische Polizeiamt (TPA) als Nutzer begrüßen. Das ehemals „schlechteste Dienstgebäude in Magdeburg“ wird bis auf die Außenwände, Treppenhäuser, historischen Gewölbedecken und einige tragende Innenwandelemente komplett entkernt und grundhaft saniert. Mit einem neuen, erhöhten Dachaufbau wird die künftige Veranstaltungs- und Schulungsebene großflächig im Dachgeschoss ihren Platz finden. Das neue Dach mit seinem Oberlichtband wird von der Öffentlichkeit im Straßenbereich dezent wahrgenommen und schafft eine zurückhaltende und gebührende Rahmung der denkmalgeschützten Architektur.